Grosse Lernmenge aufnehmen und länger behalten

Trage hier Deine Email-Adresse ein und bekomme wertvolle Lerntipps kostenlos:

 
"Im Fach sich bewegen wie ein Fisch im Wasser!"

Du willst Dich nicht ständig ablenken lassen beim Lesen vom Skript,
willst nicht schnell an was Anderes denken müssen?

"Wissensgeil" motiviert und konzentriert am Schreibtisch sitzen.
nicht die Wohnung aufräumen und Telefonieren, Computerspiele, Emailschecken …

Mehr Motivation und Konzentration fürs Lernen grosser Stoffmengen
Prüfe Dich selbst: "Was bedeutet das eigentlich, was da steht?"
"Habe ich das Gelesene wirklich verstanden oder glaube ich nur, es verstanden zu haben?"

Lösung:

 

 

 

Was Dir selbst klar ist, kannst Du auch anderen gut erklären. Schriftlich und mündlich!
Was Du mündlich u. schriftlich nicht gut erklären kannst,
hast Du mit Sicherheit nicht richtig kapiert.
 
Fazit: Du hast alles so gut verstanden, wie Du es erklären kannst.
Was Du nicht überzeugend erklären kannst, hast Du nicht verstanden!
Du glaubst, alles zu verstehen, trotzdem hast Du keine Super-Noten?
Sprichst Du Deine Fach-Sprachen Deiner Fächer fließend?
Besitzt Du so viele Fachwörter, dass Du die Note Eins bekommst?
Kannst Du alles spontan ohne ähem, mhm, eh oder ohne Nachdenkpausen erklären?
Oder musst Du nachdenken, bevor Du es erklärst?
Beispiel: Warum springst Du nicht "mit dem Fallschirm über Peking ab"?
Wusstest Du, dass das die meisten in Schule oder Hochschule sowas täglich machen?
Warum hast Du in Schulaufgabe/Exe, Klausur, Prüfung, Examen nicht die Note, die Du eigentlich erwartest?
Sprichst und schreibst Du genügend viele Fachwörter im Fachchinesisch Deiner Fächer?
Das Geheimnis des Erfolgs ist die Menge der (Fach)-Wörter, die Du schreibst und sprichst!
Beispiel:
Das kennst Du: Vom Jurastudenten wird verlangt, im 1.Jurastaatsexamen rund 26 Fachsprachen zu schreiben (Klausur) und zu sprechen. Das ist der sogenannte Aktiv-Wortschatz (sprechen,schreiben) in Jura.
Mit einem Aktiv-Wortschatz in Jura von mind. 800 Wörtern bestehst Du das 1.Jurastaatsexamen.
Ist Dein Aktiv-Wortschatz in Jura kleiner als 800 Wörter, bestehst Du das 1.Jurastaatsexamen nicht.

Hast Du den Aktiv-Wortschatz in Jura über rund 1.300 Wörtern in Jura (50 Wörter x 26 Fach-Sprachen), dann hast Du  um die 15-17,5 Punkte. Und solltest über 100 Probeklausuren geschrieben haben. Passe das Obige auf Deine Fächer und Deine Fakultät an.

Kontakt

Lösung:
Du hörst in Unterricht, Vorlesung, Präsenzseminar …? Du hörst dem Lehrer, Professor usw. zu? Du liest zuhause und in der Bibliothek? Du weist, vom Gehörten und Gelesenen bleiben lt. Wissenschaft nur höchstens 10 bis 12% hängen?

 

 

Dass Du durch Lesen und Hören nur Passiv-Wortschatz lernst? Aber in der Klausur schreibst Du, im Mündlichen sprichst Du? Also wird der Aktiv-Wortschatz von Dir verlangt in Klausur und Prüfung.
Du hast fast alles gelesen und alles gehört? Du verstehst alles, weisst alles, hast alles gelesen und gehört, aber in der Klausur ist Dein Kopf leer? Du hast NUR Passiv-Wortschatz, aber keinen Aktiv-Wortschatz im Kopf.
Wir zeigen Dir im Coaching, WIE Du Deinen Passiv-Wortschatz in den Aktiv-Wortschatz verwandelst.
Jetzt kannst Du die Note erreichen, die Du möchtest.
 
Konzentration, Motivation und Spaß
  • Löse jeden inneren Druck und Zeitstress auf
  • Erkenne schnell das Wichtige
  • Behalte es besser, wenn es logisch ist (Struktur-Denke)
  • Gewinne mehr Über- und Durchblick
  • Rage mit Deinen Noten aus der Masse heraus
  • Stoppe jegliche Aufschieberitis sofort
  • Stoppe das "Bulimie-Lernen" ("Reinfressen u. Rauskotzen") sofort
– Löse jeden "Stress" vor der Klausur auf
– Erlange sicheres Wissen und werde ganz ruhig
– Vermeide jegliche "Leere im Kopf" in Klausur oder Prüfung,
– Soll es nur so aus Dir herausfliessen?
  • Dein "mit Gedanken woanders", "nicht bei der Sache" hört schnell auf
  • Stoppe Ablenkungen sofort (Kein Aufräumen, Spielen am Smartphone, Computer, keine Telefonitis  etc.)
  • Es bleibt mehr hängen, Gelerntes/Gekonntes bleibt im Kopf
  • Mach' aus 6 Stunden Bruttolernen volle 6 Stunden Nettolernen 
Kontakt
 
Erfolgsberichte von Teilnehmern
"Mein Lesen im Skript/Buch flutscht jetzt ganz anders. Ich erkenne jetzt die Probleme sofort, komme viel zielgerichteter, direkter ans Ziel. Ich investiere gerne meine kostbare Zeit, wenn's was bringt. Früher hatte ich auch mal gute Noten,  selten mal eine Eins in der Klausur, aber noch nie jedes Mal eine glatte Eins so wie jetzt. Wusste garnicht, dass ich so gut sein konnte. Coach Hubertus Busse hat mir Lernmethoden gezeigt, wie das geht. Danke. Wilhelm B., Pharmazie-Staatsexamen, Rottach-Egern
"Wegen der riesengroßen Stoffmenge ließ ich mich nach reiflicher Überlegung auf diese Verständnis- und Struktur-Methoden ein. So lernte ich – endlich – richtiges Lernen! Jetzt läuft's für mich supergut. So war's vorher ganz ehrlich noch nie. Vielen Dank! Julia S., Jura-Staatsexamen, Bonn
"Was früher für mich Riesenprobleme waren, sind nach dem Intensiv-Coaching mit Hubertus Busse überhaupt keine Probleme mehr. Kein Vergleich zu früher. Ich arbeite jetzt stundenlang vollkonzentriert am Buch oder Skript. Früher waren von 8 Stunden Lernen unterm Strich hso um die 2 Stunden echtes, produktives Lernen, war oft abgelenkt mit Zimmer aufräumen, Badewannenputzen, Blumengiessen, Telefonieren, Computer, alles war wichtiger als mein Lernen. Sowas gibt es nach dem Busse-Coaching nicht mehr!! Jetzt dagegen spüre ich jede Minute den Fortschritt. Habe permanent neue Erkenntnisse. So lohnt sich jede Minute Lernen. Vorher hatte die ganze Lernerei mir nur wenig gebracht, weil viel zu wenig hängen blieb. War Zeitverschwendung! Jetzt habe ich die Ergebnisse, die ich mir immer gewünscht hatte." Marion S., Medizin, Frankfurt
"Ich habe jetzt nur produktive Lernzeit. Nach 1 Minute bin ich voll konzentriert im Stoff drin. Kein "Rum-Geeiere" mehr. Das mit dem "wissensgeil" trifft jetzt auf mich voll zu. Vorher war das nur sehr selten der Fall, jetzt flutscht es nur so. Bin jetzt viel effektiver, räume auch nicht mehr im Zimmer auf wie früher. Die Anderen fragen schon, was mit mir los ist, ich sei "ehrgeizig" geworden. Mir macht das Studieren jetzt Spaß." Susanne G., Maschinenbau (Maschinenwesen) München
"Bin durch Ihr Einzel-Coaching richtig "wissensgeil" geworden. Das war vorher noch nie so. Ohne Ihr Coaching hätte ich das BWL-Examen, die Diplom-Arbeit und die Dr.-Arbeit nicht so zügig und erfolgreich durchgezogen. Ihr Coaching hat's super gebracht. Danke" Dr. K.-H. H., Betriebswirtschaftslehre, München
"Versinke im Lern-Stoff wie von Ihnen versprochen. Bin viel konzentrierter, vergesse die Zeit und alles andere um mich herum. Ich weiß jetzt, wie viel Seiten an Stoff ich in wieviel Stunden schaffe. Die Strukturmethode macht effizienter Lernen mit Zeitplanung praktisch zu tun. Ich fange jetzt aus mir selbst heraus viel früher an, weil ich Lust am Lernen habe. Ihre Effektiver-Lernen-Methoden mit der Verständnis- und der Strukturmethode hat mich "wissensgeil" gemacht. Diese Lern-Methode "bringt zum Lernen und hält am Lernen". Meine ständigen Geistesblitze machen wirklich Spaß! Blicke endlich durch." W.B., Jura, Berlin
Kostenlose Probestunde über Skype
Rufen Sie an:
089-649 647 29
0176 – 2082 6781

Schreibe einen Kommentar